Staatlich geprüfte/r

Sport- und Gymnastik-

lehrer/in werden

Sportschule

Duale Ausbildung zum Sportlehrer an der Sportschule Glucker

Ab Januar 2019 können interessierte und engagierte GluckerSchüler* einen Arbeitsvertrag mit einem Gesundheitsstudio / Fitnessstudio / o. ä. abschließen um damit optimale Bedingungen für die reguläre Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer zu schaffen.

(* Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird die gewohnte männliche Sprachform bei personenbezogenen Substantiven verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung eines anderen Geschlechts, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.)

Dabei steht grundsätzlich der Gedanke im Vordergrund, dass der Sport- und Gymnastiklehrer während der Ausbildung von einem Arbeitgeber (z. B. Fitnessstudio) finanziell unterstützt wird, und der Schüler sich im Gegenzug verpflichtet seine fachliche, methodische, soziale und personale Kompetenz für eine bestimmte Zeit in den Betrieb mit einzubringen.

Es sollte sich also um eine sog. win–win-Situation handeln; sowohl Sport- und Gymnastikschüler, als auch Ausbildungsbetrieb sollten von dieser Konstellation profitieren.

Schließen beide Partner einen entsprechenden Vertrag ab, erhält der Schüler – für ihn kostenfrei - eine zusätzliche Qualifizierung über die Inhalte der Grundausbildung hinaus, um möglichst schnell und gut ausgebildet im Studio arbeiten zu können.

In Kooperation mit dem Glucker Kolleg bietet die GluckerSchule zwei spezielle Qualifikationsbereich an:

Vertiefung 1: Dualer Sportlehrer mit dem Schwerpunkt: Fitness und Gesundheit
Vertiefung 2: Dualer Sportlehrer mit dem Schwerpunkt: EMS und Gesundheit

Positive Aspekte des Dualen Ausbildungsmoduls aus Sicht der Schüler

  • Sofortiger Einstieg in die Berufswelt
  • Verdienstmöglichkeit ab Ausbildungsbeginn
  • Zahlreiche Zusatzqualifikationen und Lizenzen zu besonderen Konditionen
  • Besondere Ausrichtung der Inhalte an den Erfordernissen der Fitness- und Gesundheitsbranche
  • Praxiserfahrung und zusätzliche Ausbildungsspezialisierung ergeben einen qualitativen Vorsprung bei der anschließenden (Arbeitsplatz-) Jobsuche
  • Erhalt eines aussagekräftigen Zertifikats
  • Duales Ausbildungsmodul Sport- und Gymnastiklehrer"

Positive Aspekte des Dualen Ausbildungsmoduls aus Sicht von Gesundheits- und
Fitness-Einrichtungen:

(z. B.: Fitness Studios, Vereine, Kindersportschulen, PT- und Gymnastik-Studios, EMS-Studios, Physiotherapie, Rehakliniken usw. und zahlreiche andere Einrichtungen im Gesundheits-, Freizeit- und Fitness-bereich)

  • Verlässliche, motivierte und engagierte Mitarbeiter
  • Sichere Personalplanung über einen definierten Zeitraum von mindestens 12 Monaten
  • Abrechnung über § 20 SGb V nach Abschluss der Ausbildung (evtl. 44 SGB)
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Schüler im Kursbereich (Aerobic, Step, BBP, Dance, Langhantelworkout, Schlingentraining/TRX, Pilates, Yoga, Wirbelsäulengymnastik, Flexibar-training, Functionales Training, Rückenfit usw.)
  • Die Schüler vereinen eine breit gefächerte Grundausbildung mit einer
  • optimalen Spezialisierung (Schwerpunkt „Fitness und Gesundheit“ oder „EMS und Gesundheit“)
  • Erweiterungen der Kompetenzen im Bereich Ernährungsberatung durch die optionale Zusatzqualifikation „Ernährungscoach“
  • Mögliches Vorschalten eines Praktikums zum Kennenlernen
  • Steuerlich unkomplizierte Anstellung der dualen Schüler als geringfügig Beschäftigter

Alle weiteren Rahmenbedingungen für das Duale Ausbildungsmodul erhalten Sie beim:
GluckerKolleg® Gbr