Staatlich geprüfte/r

Sport- und Gymnastik-

lehrer/in werden

Sportschule

Aufnahmebedingungen / Kosten

Aufnahmebedingungen

Voraussetzung für die Aufnahme an der GluckerSchule ist der mittlere Bildungsabschluss (Mittlere Reife). Nach einem erfolgreich absolvierten Eignungstest können Sie jeweils im April oder im Oktober Ihre Ausbildung beginnen. Die Eignungstests (siehe unten) finden alle vier bis fünf Wochen statt. Die nächsten Termine finden Sie unter Anfrage/Anmeldung.

Der praktische Eignungstest

Ungefähr die Hälfte unserer Ausbildung umfasst praktische Stunden.
Da wird gelaufen, gerannt, getanzt, geturnt, gespielt, geschwommen, gekämpft......
Das ist alles sehr anstrengend und erfordert eine gewisse sport-praktische Kompetenz, die wir mit unserem Eignungstest sicherstellen wollen.

In der Regel dürfen unsere Gäste beim Test dann ihr Können in folgenden Bereichen unter Beweis stellen:

  • Aerobic (Bewegung in der Gruppe)
  • Volleyball (Pritschen, Baggern)
  • Basketball(Slalomdribbeln, Korbleger, Positionswurf)
  • Gerätturnen(einfache Elemente beim Boden, Sprung und Reck)
  • Leichtathletik (Sprint, Weitsprung, 30min Lauf)

Wir teilen Ihnen das Ergebnis ein paar Tage nach dem Eignungstest schriftlich mit. Im positiven Fall bekommen Sie Ihren Ausbildungsvertrag innerhalb zwei Wochen zugeschickt.

Bewerbungsfristen

Erfahrungsgemäß besteht eine rege Nachfrage nach unseren Ausbildungsplätzen. Um sich Ihren gewünschten Ausbildungsplatz zu sichern, empfehlen wir eine frühzeitige Bewerbung. Sie sollten sich spätestens ein halbes Jahr vor Ausbildungsbeginn beworben haben. Sollten alle Ausbildungsplätze bereits belegt sein, gilt Ihre Bewerbung automatisch für den darauf folgenden Ausbildungsbeginn.

Ausbildungskosten

Das monatliche Schulgeld beträgt 150 €.

Weitere Kosten:  
Aufnahmegebühr € 60 einmalig
Prüfungsgebühr € 150 (nach dem 4. Semester)
Schwimmbadgebühr € 75 einmalig
Kaution € 250 einmalig
Literatur und Skripte zwischen € 50 - € 250 (je nach Interesse)
Kosten für Exkursionen zum Selbstkostenpreis

Sie können die Zuschüsse zur Ausbildungsförderung (Schüler-BaföG) in Anspruch nehmen.